USA South Carolina - Kiawah Island
South Carolina
USA South Carolina - Loggerhead Schildkröte
USA South Carolina - Myrtle Beach
USA South Carolina - Brücke in Charleston
USA South Carolina - Episkopalkirche in Charleston

Golf Rundreise USA South Carolina (Hilton Head Island-Kiawa Island)

ab CHF 3200.--

14 Tage / 13 Nächte

BESCHREIBUNG

Golf-Rundreise South Carolina (Hilton Head Island-Kiawah Island)

14 Tage 13 Nächte Charleston Hilton Head Island mit Mietwagen

In South Carolina erleben Sie während 14 Tagen Golf und Unterkunft auf höchstem Niveau! Sie besuchen mit einem Mietwagen die Orte Charleston, Myrtle Beach, Kiawah Island und Hilton Head Island, wo Sie sich jeweils in erstklassigen Unterkünften entspannen und Zeit haben nebst dem ausgezeichneten Golfen, die Städte zu erkunden. Golfplätze direkt am Meer, kilometerlange Sandstrände, historische Stadtkerne und allerhand vielseitige Freizeitangebote machen diese Golfreise unvergesslich. Geniessen Sie einzigartig Golferfahrung mit dem Ausblick auf den Atlantik und dem Flair der Südstaaten.

Reiseverlauf:

Tag 1: Ankunft Charleston
Willkommen in South Carolina! Sie übernehmen Ihren Mietwagen am Flughafen und quartieren sich im modernen aber gemütlichen Francis Marion Hotel ein, dass sich nur wenige Schritte vom alten Stadtkern entfernt befindet. In dieser malerischen Hafenstadt finden Sie den alten Süden! Wie an keinem anderen Ort auf der Welt, auch nicht in Mississippi, umgeben hier traditionelle Plantagen und Herrenhäuser den alten Hafen. Sie übernachten zweimal in Charleston und geniessen die Idylle dieser immer noch kleingebliebenen Südstaatenstadt.

Tag 2: Golf Rivertowne Country Club und Stadtführung
Heute nehmen Sie an einer geführten Stadttour teil und erfahren Interessantes, während Sie die schönsten Plätze Charlestons besuchen. Ausserdem golfen Sie heute auf dem Rivertowne Country Club, einem anspruchsvollen Platz mit herrlicher Aussicht und einer traumhaften Landschaft, die Ihnen eine absolut hochwertige Golferfahrung bieten wird.

Tag 3: Myrtle Beach
Mit dem Mietwagen erreichen Sie das Golfzentrum der Ostküste mit über 100 Golfplätzen. Auf dem Weg nach Myrtle Beach fahren Sie an einer 1681 erbauten Baumwollplantage vorbei, die von uralten Eichen gesäumt ist und als eine der schönsten in den USA gilt. Bekannt aus diversen Filmen und am meisten fotografiert wurde die Avenue of Oaks, die sich ebenfalls auf dem Weg nach Myrtle Beach befindet. Sie übernachten die folgenden 4 Nächte im The Marina Inn at Grand Dunes im Herzen von Myrtle Beach. Unweit des Meeres golfen Sie während den kommenden drei Tagen jedes Mal auf einem anderen Golfplatz und erholen sich am Strand.

Tag 4: Golf Dye Course at Barefoot
Pete Dye ? der berühmte Architekt einiger der besten Golfplätze der Welt hat auch in Myrtle Beach seine Fantasie spielen lassen und seine stilvolle Arbeit ausgelebt. So verfügt der Platz auf dem Sie heute golfen, beispielsweise über fünf verschiedene Arten von Gräsern, die ihm neue Definitionen und Spieleigenschaften geben.

Tag 5: Golf Norman Course at Barefoot
Greg Norman selbst hat den Golfplatz entworfen, vor dessen Herausforderung Sie heute stehen. Die Fairways wurden hier eng mit Sand eingerahmt, was an die Wüstenplätze im Südwesten erinnert. Norman scheute keine Kosten um die natürliche Vegetation auf elegante Weise miteinzubeziehen und mit den teuersten Rasen zu verfeinern. Der Norman Course ist ein harter, ziemlich schmaler aber interessanter Kurs.

Tag 6: Golf Grande Dunes Resort Course
Der Grande Dunes Golfplatz wurde 2001 eröffnet und galt sogleich als Best New Gold Course. Fast die Hälfte der Bahnen liegt an den steilen Flanken des Intracoastal Waterways. Die hier genannten Tiger Tees haben eine fast 7 Kilometer lange Fläche. Allerdings muss man kein Longhitter sein um den Kurs geniessen zu können: es stehen für alle Schwierigkeitsgrade 6 Abschläge bereit. Die zahlreichen Seen und die breiten Fairways fordern Sie zu einem präzisen Spiel in der malerischen Umgebung heraus. Sie übernachten anschliessend das letzte Mal in Myrtle Beach.

Tag 7: Kiawah Island
Kiawah Island ist eine vorgelagerte Insel an der Atlantikküste. 1974 wurde die Insel für knapp 18 Millionen Dollar von einem Unternehmen gekauft und zum heute bestehenden Naturparadies gepflegt und gehortet. Über 40 Quadratkilometer erstreckt sich die subtropische Wildnis durchmischt mit dichten Küstenwäldern voller Pinien und Magnolien. Die riesigen Loggerhead Schildkröten haben ihr zuhause an den feinen Sandstränden, auf den Dünen und im Dschungel pirschen Luchse und in den stillen Seen und Marschen nisten wilde Otter. Sie übernachten zweimal im Kiawah Island Sanctuary und geniessen die Ruhe und die Abgeschiedenheit nach dem quirligen Myrtle Beach.

Tag 8: Golf Kiawah Island Ocean Course
Sie golfen auf dem Ocean Course. Wohl kein anderer Golfplatz ausserhalb Grossbritanniens und Irland wird so sehr vom Wind beeinflusst! Erleben Sie das anspruchsvolle Spiel in Abhängigkeit von der Richtung und Stärke des Windes. 1991 wurden zwei Kurse speziell nach dem Wind gebaut, ein Kurs für den Westwind, der andere für den Ostwind.

Tag 9: Hilton Head Island
Sie machen sich auf den Weg nach Hilton Head, einer von Sandstränden und Eichen gesäumte Insel. Direkt am Strand liegt Ihre Unterkunft für die verbleibenden 6 Tage, das Westin Hilton Head Island Resort & Spa. Sie haben die Möglichkeit das Wahrzeichen der Insel, den rot-weiss geringelten Leuchtturm von Sea Pines zu besuchen, einen Ausflug nach Savannah zu machen und vor allem auch den Strand zu geniessen. Palmetto Dunes präsentiert mit seinen drei erstklassig gestalteten Golfplätzen die ursprüngliche Schönheit von Hilton Head. Sie spielen in den kommenden Tagen den Jones Course, den Fazio Course und den Hills Course.

Tag 10: Golf Palmetto Dunes Jones Course
Der Jones Course ist bekannt für seine zum Meer hin offene Lage und den Ausblick auf den Atlantischen Ozean. Dank breiten Fairways, herausfordernden Bunker und subtilen Höhenunterschieden ist der Golfplatz für Anfänger sowie erfahrene Spieler gut geeignet. Auch hier spielt die Brise des Atlantiks eine Rolle, welche Sie vor die Herausforderung stellt, jedes Loch anders zu spielen, wenn die Winde wechseln.

Tag 11: Golf Palmetto Dunes Fazio Course
Der Fazio Course wird als Meisterschaftsplatz auf der Insel verehrt und bietet mit kleinen Bodenwellen eine echte anspruchsvolle Erfahrung! 1974 wurde er eröffnet und 20 Jahre später renoviert. Mit viel Gefälle stellt der Course einer der eindrucksvollsten Werke Fazios das.

Tag 12: Zeit zum Relaxen am Strand oder für Besichtigungen
Nebst den ausgezeichneten Golfplätzen bietet die Insel aber auch einer blühende Kunst- und Kulturszene sowie die interessante Geschichte der Gullah. Die sechs Hafendörfer laden mit ihren Boutiquen und Outlets zum Stöbern ein und bieten eine Vielzahl an Restaurants.

Tag 13: Golf Palmetto Hills Course
Einer der ?Best Places to Play? ist der 1991 eröffnete Hills Course von Arthur Hills. Mit hohen Kiefern und moosbewachsenen Eichen bewaldet, rollen sich die grünen Fairways entlang der kristallklaren Seen aus. Sie werden bei all dem Wasser jede Menge Bälle brauchen, ausserdem gilt der Hills Course als der härteste der drei Anlagen.

Tag 14: Heimreise
Nach diesen paradiesischen Tagen fahren Sie zum Flughafen von Savannah, wo Sie den Mietwagen zurückgeben und Ihre Heimreise antreten oder Ihre Verlängerung beginnen.

Abfahrten: täglich

Preise & Termine
Zur Zeit werden die Rundreisen-Preise überarbeitet.
Bitte kontaktieren Sie uns in der Zwischenzeit für eine Offerte.

BUCHUNGSANFRAGE

Gerne erstellen wir für Sie eine unverbindliche Offerte. Klicken Sie dazu auf den untenstehenden Button und füllen Sie nachfolgendes Formular aus, damit wir Ihnen ein massgeschneidertes Angebot zustellen können.